SFR Industrietechnik als weiteren Partner der Feuerwehr ausgezeichnet

 

Die Freiwillige Feuerwehr ist auf die Kooperationsbereitschaft der Arbeitgeber ihrer Mitglieder angewiesen. Als positives Beispiel für eine besonders aktive

Zusammenarbeit hat der Kreisfeuerwehrverband in der vergangenen Woche die SFR Industrietechnik in Grenzach-Wyhlen ausgezeichnet. Das Unternehmen ist nun offiziell "Partner der Feuerwehr", wie es in einer Mitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Grenzach- Wyhlen heißt. Mit der Plakette werden Arbeitgeber ausgezeichnet, die in ihrem Betrieb ehrenamtliche Feuerwehrangehörige beschäftigen und diese bei der Ausübung ihrer Feuerwehrpflichten unterstützen.

Im Rahmen einer Weihnachtsfeier des Unternehmens für Freunde, Angestellte und Geschäftspartner überraschte die Feuerwehr die beiden Geschäftsführer Thomas Stöckle und Andreas Rufle mit der Auszeichnung. Überreicht wurde diese vom Verbandsvorsitzenden Günter Lenke. SFR beschäftigt laut Mitteilung aktuell vier Feuerwehrleute, die sie jederzeit für Einsätze freistellen, ohne einen Lohnausfall von der Gemeinde zu fordern.

Auch unterstützte die Firma SFR die Feuerwehr in den letzten Jahren immer wieder, indem etwa ein Transporter kostenlos für die Jugendfeuerwehr zur Verfügung gestellt wurde. Auch ließen Stöckle und Rufle für die Feuerwehren im Landkreis jüngst ein spezielles Übungsgerät im Wert von mehreren tausend Euro kostenlos in ihrer Werkstatt bauen, an dem der Umgang mit Rettungsschere und Spreizer gelernt werden kann.

 

von Links stehend: Herr Andreas Rufle (SFR) Thomas Breier (Stellv. Kdt. Grenzach-Wyhlen),Günter Lenke (Vorsitzender KFV Lörrach) Thomas Stöckle (SFR), Jürgen Käuflin (Leiter Ordnungsamt Grenzach-Wyhlen), Heinz Weiss (ZF Grenzach-Wyhlen), Vorne der Nachwuchs: Louis Bayha, Philippe Bayha, Leon Bayha

 

Zurück