Sparkasse Lörrach-Rheinfelden jetzt „Partner der Feuerwehr“

 

„Die Sparkasse Lörrach-Rheinfelden steht immer an unserer Seite“, erklärte Günter Lenke (Kandern) in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands bei der Überreichung der Urkunde an den Vorstandsvorsitzenden des Bankhauses, André Marker.

Lenke und der Lörracher Stadtbrandmeister Manuel Müller lobten übereinstimmend die Bereitschaft des Instituts, Mitarbeiter, die als Aktive der Freiwilligen Feuerwehr angehören, im Alarmfall sofort und ohne große Begründung „springen“ zu lassen.

Sowohl in der Hauptstelle der Sparkasse als auch in den Filialen des Umlands sind mehrere Einsatzkräfte als Banker beschäftigt. Müller betonte: „Es ist beruhigend, bei Bränden oder Unglücksfällen mit diesen Frauen und Männern sofort rechnen zu dürfen.“

Marker seinerseits unterstrich die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehr. „Als Sparkasse sind wir Teil der Gemeinschaft und der Gesellschaft, der wir auch über unsere angestammten Aufgaben hinaus gerne hilfreich zur Verfügung stehen.“ Er betrachte es als Ehrensache, die Belange der Selbsthilfeorganisationen nach Kräften zu unterstützen. Der Hauinger Abteilungskommandant Thomas Göttle bestätigte als langjähriger Bankkaufmann das Wohlwollen der Sparkasse, wenn es um die Interessen der Feuerwehr geht. Verbunden mit der von Hermann Schreck, dem Vizepräsidenten des Deutschen Feuerwehrbandes unterzeichneten Urkunde „Partner der Feuerwehr“ war die Überreichung einer Plakette, die André Marker nach eigenen Worten „herzlich gerne“ im Eingangsbereich der Schalterhalle platzieren wird.

 

Auf dem Bild  von links:

Kreisverbandsvorsitzender Günter Lenke, Vorstandsvorsitzender André Marker, Abteilungskommandant Thomas Göttle, Stadtbrandmeister Manuel Müller

 

Zurück