Blaulichttag in Rheinfelden (Baden)

 

Am Sonntag,den 22.07.2018 haben sich von 11:00 - 17:00Uhr bei Bilderbuchwetter alle Blaulichtorganisationen im Stadtgebiet zu einem Werbe- und Aktionstag (Blaulichttag) zusammengefunden.

Ziel und Zweck war es, den Bürgerinnen und Bürgern Informationen aus erster Hand zukommen zu lassen und natürlich auch um Nachwuchs zu werben. Nicht zuletzt sollte damit auch das gelebte Miteinander repräsentiert werden.

Der Kastanienpark mit der Fußgängerzone am Rathaus bildete die ideale Kulisse dafür. Teilnehmer der Aktion waren:

Techn. Hilfswerk, DLRG, Rotes Kreuz, Polizei (Reviere Rheinfelden (Baden) und Rheinfelden/CH), Werkfeuerwehr Evonik (Standort Rheinfelden), sowie die Freiw. Feuerwehr Rheinfelden (Baden).

Vom Polizeimotorrad über Drohnen bis hin zur Gefahrstoffmesstechnik und Spezialausrüstung war nahezu alles vertreten was Gegenwart und Zukunft zu bieten hat. Experimente wie Fett- und Spraydosenexplosionen zeigten eindrucksvoll auf, welche Gefahren allein im Haushalt lauern können. Die Jugendfeuerwehr begleitete mit einer Übungsanlage alle Interessierten im Umgang mit Handfeuerlöschern.

Auch die lokale Politprominenz war stark präsent. In Begleitung von OB Klaus Eberhardt machten sich MdB Armin Schuster und MdL Sabine Hartmann-Müller, sowie Gemeinderäte nahezu aller Fraktionen ein Bild von dieser gelungenen, gemeinsamen Veranstaltung.

Federführend im Sinne der Organisation war das THW Rheinfelden. Man war sich am Ende der Veranstaltung sicher: Das muss eine Wiederholung erfahren. Da auch zahlreiche Gäste aus der Schweizer Nachbarstadt anwesend waren, könnte man sich durchaus die alte Rheinbrücke als verbindendes Element zwischen den gleichnamigen Schwesterstädten bzw. als nächsten Aus-richtungsort sehr gut vorstellen.

Ganz im Sinne unseres Mottos: “Rheinfelden verbindet…“

 

 

 

Zurück