Grenzenlos: Schweizer Feuerwehrangehörige geehrt

 

Beim Kreisfeuerwehrtag in Schönau, der unlängst stattgefunden hat, konnte Verbandsvorsitzender Günter Lenke zwei verdiente Feuerwehrangehörige aus der Schweiz, im Auftrag des Deutschen Feuerwehrverbandes, auszeichen. Zum einen konnte er den Kommandant der Feuerwehr Rheinfelden/CH, Gebhard Hug mit der Medaille für internationale Zusammenarbeit ehren.

Dabei wurde hervorgehoben, dass Hauptmann Gebhard Hug als Führungsperson für eine vorbildliche, unkomplizierte, unentgeltliche Zusammenarbeit der Feuerwehren beider Rheinfelden über die Grenze hinaus einsteht.

Die Zusammenarbeit besteht bereits seit Jahrzehnten und erstreckt sich über das Einsatzgeschehen hinaus auch in die Bereiche Ausbildung, Übungsbetrieb und Kameradschaft.

Bei Ausfall der Drehleiter im Badischen Rheinfelden stellen die Schweizer Kameraden ohne "wenn" und "aber" die Ihrige zur Verfügung (und auch umgekehrt). Hilfe erfolgt grundsätzlich nach dem Motto: "Anruf genügt !

Der Ehrenpräsident des Feuerwehrvereins Basel Edi Strub wurde mit der Medaille für internationale Zusammenarbeit in Silber ausgezeichnet. Strub ist seit Jahrzehnten ein Grundpfeiler in der Zusammenarbeit und Pflege der Kameradschaft der Feuerwehr in unserer Grenzregion. Seine Kontakte zur Berufsfeuerwehr Basel , zur Rettung Basel und zum Feuerwehrverband beider Basel sind von großer Bedeutung für die Landkreisfeuerwehren.Seine Präsenz bei Feuerwehranlässen  im Landkreis Lörrach ist sehr hoch. Viele seiner Grußworte in „Baseldütsch“ bleiben dabei unvergesslich.

 

 

Zurück