Ausflug Altersabteilung zum Weiler Rheinhafen

 

Ehrenkommandant Albert Fuchs der Freiwilligen Feuerwehr  Weil am Rhein, der die Leitung der Altersabteilung des Kreisfeuerwehrverbands Lörrach inne hat, hatte alle Obmänner der Altersabteilungen von den jeweiligen Feuerwehren des Landkreises Lörrach eingeladen, um die Anlagen des Weiler Rheinhafens zu besichtigen. Der Direktor der Rheinhafengesellschaft, Hans-Peter Mösch, begrüßte die 68 Personen umfassende Gruppe um Albert Fuchs. Mit dabei war auch der ehemalige Leiter des Amtes für Brand- und Katastrophenschutz vom Landratsamt Lörrach, Hans-Joachim Zabel. Nach umfassender Information über den Hafen und seine Aufgaben in der Regio wurde ein Bus bestiegen, um die verschiedenen Anlagen zu besichtigen. Vom südlichen Anfang des Hafens bis zu den Kohlehalden im Hafen-Nord sind es immerhin zweieinhalb Kilometer. Die Rheinhafengesellschaft Weil am Rhein ist „steinreich“ merkte Hafendirektor Mösch ironisch an, da zur Zeit sehr viele gehauene Randsteine sowie Pflastersteine aus China im Hafen umgeschlagen werden. Früher war das noch anders, als in Weil und im Wiesental noch die Textilindustrie dominierte und jede Menge Kohle für die vielen Dampfkesselanlagen dieser Betriebe in Weil ankamen und umgeschlagen wurden. Geschäftsführer Mösch erinnerte auch an den Zelluloseumschlag für die Papierfabriken sowie an das große Tanklager und die Reifeanlagen für Bananen der LTW, die zu hohen Umschlagszahlen im Hafen führten. Der Hafen muss sich ständig an die neuen Industriebedürfnisse anpassen. So boomt zur Zeit der Containerhafen richtig. Die Teilnehmer zeigten großes Interesse an den Ausführungen von Hafendirektor Mösch. Vieles über den Hafen war ihnen bisher nicht bekannt wie zum Beispiel die Tatsach, dass der Versailler Vertrag bei Bauvorhaben der Rheinhafengesellschaft immer noch Gültigkeit hat. Nach fast dreistündiger Hafenerkundung trafen sich die Alterskameraden noch zu einem Vesper und zu einem gemütlichem Beisammensein. Obmann Albert Fuchs hatte schon öfters zu interessanten Betriebsführungen eingeladen, die jedes Mal gut besucht waren.

 

 

Zurück